Meister-Ausbildung Elektrotechniker*in, Schwerpunkt Energie- und Gebäudetechnik

Ihre beruflichen Möglichkeiten als Meister*in im Elektronikerhandwerk sind vielfältig und voller Perspektiven, ob als selbstständige*r Unternehmer*in oder als Führungskraft.

Teil I – Fachpraxis Ihr Meisterprüfungsprojekt beschäftigt sich mit der Planung, Durchführung und Organisation von Kundenaufträgen. Im Fachgespräch präsentieren und begründen Sie Ihr Projekt vor dem Prüfungsausschuss Situationsaufgabe Teil II – Fachtheorie In der Fachtheorie beschäftigen Sie sich mit drei Handlungsfeldern: Elektro- und Sicherheitstechnik: Sie lernen, anwendungstechnische und gestalterische Aufgaben unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und ökologischer Aspekte zu bearbeiten Auftragsabwicklung

Bitte beachten Sie, dass der Meistertitel aus insgesamt vier Teilen besteht. Zusätzlich zu Teil I und II wird noch der “Geprüfte Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HwO)”, anerkannt als Teil III der Meisterprüfung, und der “AdA – Ausbildung der Ausbilder”, anerkannt als Teil IV der Meisterprüfung, benötigt.
Weitere Infos

Berufsfeld
Elektro;
Handwerk
Form der Weiterbildung
Weiterbildung
Lehr- und Lernform
Präsenz
Kostenpflichtig
Ja
Dauer
1360 Stunden
Erworbener Abschluss
Meisterbrief

Einstiegsvoraussetzung für dieses Bildungsangebot

Berufsabschluss: Gesellenbrief Handwerk
Die folgende Berufsausbildung:
Abschluss eines handwerklichen Berufs (Gesellenbrief im Handwerk)

Verknüpfte Bildungsangebote

Hinzufügen